Ankuendigung

Einklappen
Keine Ankuendigung bisher.

Pressetexte verfassen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles loeschen
neue Beitraege

  • Pressetexte verfassen

    Kreative » Dienstag 20. Oktober 2015, 10:32

    Hey!

    Ich muss bald wieder ran und eine Pressemitteilung rausgeben. Unsere Firma eröffnet im Dezember eine Niederlassung in einer anderen Stadt und dies soll veröffentlicht werden. Aufbau und Struktur einer Pressemitteilung ist an sich kein Problem. Dies habe ich schon verinnerlicht. Bei mir besteht im Moment eher das Problem, dass ich immer ins Schlauchen komme, weil ich für mich persönlich noch keinen konkreten Ablauf gefunden habe. Ich bin ständig am Korrigieren und bin eigentlich mit der Endfassung nie zufrieden. Hinzu kommt, dass ich dann von der unübersichtlichen Medienanzahl quasi erschlagen werde. Habe mir selber einen Presseverteiler erstellt, aber irgendwie ist es doch nicht das Gelbe vom Ei.
    Wie lange braucht ihr so durchschnittlich für das Schreiben einer Pressemitteilung? Wie sieht es mit eurem Zeitmanagement aus? Würde mich über eine rege Diskussion freuen…

  • #2
    Workaholic » Freitag 23. Oktober 2015, 22:54

    Hey,

    mein Arbeitsablauf besteht hauptsächlich aus dem Briefing, der Recherche, der Gliederung und der Textarbeit. Alles in allem hängt der Zeitaufwand von dem jeweiligen Artikel ab, d.h. von der Thematik, der Länge und natürlich von der Intensität der Recherche. Manchmal kommen noch Korrekturen hinzu. Wenn es sehr gut läuft, brauche ich nicht länger als zwei Stunden. Einige Meldungen schreibe ich auch schon mal über zwei Tage.

    Hast du mal darüber nachgedacht einen Presseverteiler zu kaufen? Das zeitaufwändige und eher monotone Zusammenstellen der Daten übernehmen dann Profis für dich und du hast mehr Zeit an deiner Pressemitteilung zu arbeiten. Ich beziehe meinen Presseverteiler sehr gerne hier: http://www.presseverteiler.de/. Ich habe es auch schon mal auf eigene Faust probiert, aber nur mäßigen Erfolg gehabt. Der Rechercheaufwand und die Zusammenstellung der Zielmedien und den dazugehörigen Kontaktdaten war mir zu aufwendig, so dass ich mich auf das Minimum konzentriert hatte. Diese Nachlässigkeit musste ich dann allerdings wiederum mit einer unzureichenden Reichweite bezahlen. Auch mit der Aktualisierung der Datensätze kam ich nicht hinterher. Natürlich kannst du auch das Schreiben der Pressemitteilung an eine Agentur abgeben. Ich habe diese Möglichkeit früher immer wieder in Anspruch genommen, weil ich schlichtweg keine Zeit hatte und es mir an Kreativität gefehlt hat. Nun schreibe ich Pressemitteilungen sehr gerne, auch weil ich mir fast sicher sein kann, dass diese auch veröffentlicht werden. Mit der Zeit fallen einem auch immer bessere Formulierungen ein und auch den Aufbau kann man irgendwann im Schlaf runterbeten.

    Kommentar


    • #3
      Lennard88 » Sonntag 25. Oktober 2015, 20:38

      Ich bin totaler Neuling auf dem Gebiet und ich schreibe schon mal zwei Tage an einer, viel zu lange eigentlich, aber ich schaff es einfach nicht eher. Muss auch noch viel korrigieren, aber es wird langsam besser und bin guter Hoffnung Meine Kollegin gibt sich viel Mühe, mich einzuarbeiten. Sie wechselt die Abteilung, daher übernehme ich ihren Posten. Wir haben auch so eine Excel-Datei, in der alle Medien enthalten sind, weiß aber gar nicht, wer diese erstellt hat. Bin wie gesagt, noch relativ unbeholfen in diesem Themengebiet. :roll:

      Kommentar


      • #4
        neumond » Donnerstag 14. April 2016, 22:43

        Ich würde sowas immer auslagern, selber machen ist da eher nix.

        Kommentar


        • #5
          Wir geben das ganz fleißig nach außen, haben da unsere speziellen Texter dafür.

          Kommentar


          • #6
            Wir haben schon oftmals Texte selber geschireben. Allerdings ist es sehr zeitaufwändig. Deshalb haben wir uns entschieden die Arbeit an einen Journalist weiterzugeben.

            Kommentar

            Laedt...
            X